AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. unterstützt die Wirtschaftsschule Neumarkt

AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. überreicht der Staatlichen Wirtschaftsschule Neumarkt eine Spende - der Ausbau der Digitalisierung wird somit unterstützt

IMG 9496

Der Verein AKTIVSENIOREN BAYERN e.V., vertreten durch Kurt Schimek und Karl-Heinz Langner, überreicht dem Förderverein des Beruflichen Schulzentrums Neumarkt, vertreten durch Alfred Scholz und Schülern der Wirtschaftsschule, einen Spendenscheck in Höhe von 550,00 €.
Das Geld kommt den zwei Übungsunternehmen der Wirtschaftsschule „Telectra GmbH“ und „Dinner Dreams GmbH“ zugute. Es wird ein zusätzliches Tablet beschafft, mit dem die Schüler flexibel arbeiten können.
Im Unterrichtsfach Übungsunternehmen werden die kaufmännischen Prozesse real erfahrbar gemacht. Die Wirtschaftsschule kooperiert dabei mit regionalen Partnern: auch Kurt Schimek von den AKTIVSENIOREN e.V. unterstützt die Schüler mit seinen langjährigen praktischen Erfahrungen in der Betriebswirtschaft. Er wurde schon des Öfteren von Frau Nicole Gebauer eingeladen, um den Schülern einen realen Einblick in Themengebiete wie “Marketingstrategien entwickeln”, “Finanzierung und Investitionen planen” und “Wettbewerbsfähigkeit sichern” zu verschaffen. Seine Erfahrungen bereichern das kaufmännische Denken der Schüler, die somit ihre eigenen Entscheidungen im Rahmen des Übungsunternehmens fundierter treffen können, so Frau Sandra Bauer (weitere ständige Vertreterin der Schulleitung).

Die Beratung und Unterstützung junger Existenzgründer sind wichtige Ziele des Vereins AKTIVSENIOREN Bayern e.V. Doch auch die Unterstützung von Schülern bei ihren betriebswirtschaftlichen Projekten und Aktionen liegt dem Verein am Herzen.

Die Schüler der Wirtschaftsschule präsentieren ihre Übungsunternehmen Telectra GmbH und Dinner Dreams GmbH unter anderem auch auf der Wirtschaftsschulen-Messe. Regelmäßig treffen sich alle bayerischen Wirtschaftsschulen, um ihre Übungsunternehmen möglichst real darzustellen. Auch hier können die Schüler das Tablet gut und flexibel einsetzen.

OStD Albert Hierl, Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums, zu dem auch die Wirtschaftsschule gehört, bedankt sich für die Unterstützung der AKTIVSENIOREN Bayern e.V. stellvertretend bei Kurt Schimek.

  • IMG_9499
  • IMG_9525
  • IMG_9547
  • IMG_9556

Drucken