Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

1. Platz für die Wirtschaftsschule

Bayerischer Wirtschaftsschulpreis 2019 geht an die Staatliche Wirtschaftsschule Neumarkt

Das Projekt Cybermobbing der 7. Klasse der Staatlichen Wirtschaftsschule Neumarkt wurde am 23. März 2019 auf dem 16. Wirtschaftsschultag in Bad Aibling mit dem Bayerischen Wirtschaftsschulpreis 2019 ausgezeichnet.
Der Preis wird von der Landeselternvereinigung der Wirtschaftsschulen in Bayern für besondere Projekte der Schulen verliehen. Die Staatliche Wirtschaftsschule Neumarkt belegte von allen eingereichten Projekten in Bayern den 1. Platz.
Der Preis in Höhe von 750,00 € wurde nun am 07.06.2019 während eines Festakts von Ministerialrat Herr Dr. Alfons Frey, Kultusministerium München, zusammen mit Frau Ilona Brunner und Herrn Kersten Doll, beide von der Landeselternvereinigung, den Schülern, Lehrern und der Schulleitung überreicht.

Während des Festaktes betonte OStD Hierl die Brisanz des Themas Cybermobbing. Auch Landrat Gailler und Bürgermeister Löhner stellten die Notwendigkeit der Werteerziehung und den Erwerb von Medienkompetenz in den Vordergrund. Sie beglückwünschten Schüler und Lehrer zu diesem Projekt.
Das Besondere an diesem Projekt bestand in der schulartenübergreifenden Zusammenarbeit. Die Schüler der 7. Klasse der Wirtschaftsschule erarbeiteten zusammen mit den Schülern der 6. Klasse der Mittelschule West eine Präsentation, Flyer und Fragebogen zum Thema Cybermobbing.
Die Schüler sollten so frühzeitig mit den Folgen von Cybermobbing und den Möglichkeiten der Vermeidung sensibilisiert werden, da schon in den unteren Klassen Mobbing durch soziale Medien zu Konflikten führt. In jahrgangsübergreifenden Gruppen präsentierten, informierten und befragten sie die Schüler aller Klassen der Wirtschaftsschule und Mittelschule West.
Das Projekt wurde von Schülern für Schülern durchgeführt und hinterließ somit einen wesentlich authentischeren und nachhaltigeren Eindruck auf die Mitschüler.
Initiiert wurde das Projekt durch die Lehrkräfte der Staatlichen Wirtschaftsschule Nicole Gebauer, Markus Holz und Stefan Kremerskothen in Kooperation mit den Lehrkräften der Mittelschule West Frau Melanie Hummel und Frau Susanne Reuschl.
Auch Schüler kamen zu Wort. Einhelliger Tenor: das Projekt hat uns Spaß gemacht. Vor allem das Miteinander und das Präsentieren auch vor höheren Jahrgangsstufen.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt mit einer Rap Einlage des Schülers Manuel Lehner und den musikalischen Beiträgen von Herrn Holz und Herrn Kremerskothen.

Drucken E-Mail