„Dossier: Ronald Akkerman“

Einmal im Jahr findet am Beruflichen Schulzentrum eine Theateraufführung statt, welche unsere Schüler und Schülerinnen nicht nur begeistern, sondern auch zum Nachdenken anregen soll.
In diesem Jahr begrüßten wir am 09.März 2016 in der ASV-Turnhalle das Ensemble „Theaterspiel“ mit dem Stück „Dossier: Ronald Akkerman“.

Nachdem in den vergangenen Jahren die Themen Alkohol, Drogen und Mobbing aufgearbeitet wurden, befassten wir uns in diesem Jahr mit einer ganz anderen Thematik.
Eindrucksvoll schilderten die Schauspieler Beate Albrecht und Achim Conrad eine Geschichte, die auch heute, mehr als 20 Jahre nach dem Auftreten der Krankheit Aids, nicht an Aktualität verloren hat.
Eine berührende Geschichte über die Liebe, das Leben und das Sterben mit Aids.

  • DSC01649_1
  • DSC01651
  • DSC01656
  • DSC01659

Im Stück geht es um die Krankenschwester Judith, welche gerade von der Beerdigung eines Patienten zurückkommt. Judith ist aufgewühlt, ihr fällt es schwer, die Akte des Patienten Ronald Akkerman zu schließen. Die vergangenen 18 Monate drängen sich ihr auf. Noch einmal steht Ronald vor ihr, noch einmal prallen die Welten aufeinander:
Die Krankenschwester, die sich zuerst hinter ihrer Maske der Professionalität versteckt, Vorurteile gegenüber schwulem Leben hat und schließlich die Lebenslust des Patienten bewundert. Dem gegenüber Ronalds Spott, seine Hilflosigkeit, aber auch sein Wille, über sein Leben bis zuletzt zu bestimmen. Anfänglichen Vorurteile auf beiden Seiten, Misstrauen, Hilflosigkeit und Zurückhaltung sowie die allmähliche Wandlung in Freundschaft und tiefes Verständnis werden erneut durchlebt. Erst nach dieser Auseinandersetzung kann Judith wirklich von Ronald Abschied nehmen.

Der lebhafte Beifall zum Schluss der Aufführung bewies, dass das schwierige und oft sogar Tabuthema viele interessierte Zuschauer gefunden hat.

Um die Thematik auch gewinnbringend nutzen zu können, besuchten die knapp 200 Auszubildenden verschiedenster Berufsgruppen nicht nur die Theateraufführung, sondern bereiteten das Thema mit ihren Lehrkräften im Unterricht vor bzw. nach.
Nur durch das tolle Engagement und das Mitwirken vieler Kollegen und Kolleginnen des Beruflichen Schulzentrums kann eine solche Veranstaltung jedes Jahr erneut zum Erfolg werden.

Herzlichen Dank an ALLE, die auch in diesem Jahr wieder kräftig mitgeholfen haben.

Carolin Dinauer

Drucken E-Mail

thumb-schulmagazinlogo-fachabiLogo RfM

logo-schule-ohne-rassismus
logo-baum
logo-denkmal-aktiv
logo-quali-verst
logo-neumarkt