Theater zu Besuch an der Berufsschule

Saufen-all night long

Eine durchaus bekannte Problematik bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Am 09.04.2014 war es endlich wieder soweit. Das Theaterensemble von Dominique Berg gastierte erneut an der Berufsschule. In diesem Schuljahr führten zwei Schauspielerinnen 240 Schülerinnen und Schüler die Problematik des Komasaufens mit ihrem Stück „Saufen-all night long" hautnah vor Augen.

Die Schule wählte genau dieses Stück als Thema für die diesjährige Theaterveranstaltung, weil ein Großteil der Schüler bei einer Befragung zum Thema Alkohol sagen würde:

„Saufen bis zum Umfallen - das ist in!"

Das Stück handelt von zwei 15-jährigen Mädchen. Maja, einer Ex-Berlinerin und Leo, einer Berlinerin. Kaum in Berlin angekommen, steht der Plan für Leo bereits fest. Sie weiß genau, was am Wochenende läuft. Saufen, saufen, tanzen und wieder saufen. Maja, die sich mittlerweile an das Leben auf dem Land gewöhnt hat, fühlt sich sichtlich unwohl. Kaum ist sie in Berlin angekommen, wird gebechert. Abends steht ein neuer Club namens Alive auf dem Programm, wo nach einem Facebook-Like so gut wie alle Drinks gratis sind. Leo säuft also weiter und weiter. Zwischen Alkohol und feschen Burschen erfährt Maja, dass Leos Vater trinkt, die Familie verlassen hat und ihre Mutter zu Hause ständig andere Typen anschleppt. Diese nähern sich Maja, was der Mutter offensichtlich total egal ist. Die ganze Situation enttäuscht Maja immer mehr, ihr wird alles zu viel, ihr ist schlecht, sie torkelt, ihr Kerl wird langsam zudringlich und sie will nur noch nach Hause. Schließlich kommt es vorm Club zum Streit. Leo schreit, Maja auch, Leo kotzt in die Ecke, wird dramatisch und weint. Maja will sie beruhigen, jedoch zwecklos. Sie sagt: „Wenn du meine Freundin bist, bleibt hier und lass uns feiern! Leo drückt Maja die Vodkaflasche in die Hand. Zuerst weiß Maja nicht, was sie tun soll... Aber dann trinkt sie, trinkt und trinkt. Schließlich zerspringt die Flasche auf dem Asphalt, Maja wird ohnmächtig und sinkt zu Boden.

Unfähig ihrer Freundin zu helfen, verschwindet Leo zwischen hämmernden Bässen im Neonlicht.

  • b.800.600.0.0.stories.allgemeinbildung.deutsch.Theaterauffhrung.140409-1
  • b.800.600.0.0.stories.allgemeinbildung.deutsch.Theaterauffhrung.140409-2

Im Anschluss an das Stück folgte eine rege Diskussion zum Thema „Komasaufen". Die Schüler brachten sehr gute Beiträge und waren teils sehr geschockt, da sich in dem Stück sehr viel Realität zeigte. Viele Schüler berichteten von eigenen Erfahrungen.

Wir hoffen, dass diese realitätsnahe Aufführung, den ein oder anderen Schüler zum Nachdenken gebracht hat.

Carolin Dinauer
Fachbetreuung Deutsch

Drucken E-Mail

thumb-schulmagazinlogo-fachabiLogo RfM

logo-schule-ohne-rassismus
logo-baum
logo-denkmal-aktiv
logo-quali-verst
logo-neumarkt