Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Labor für Robotik / Industrie 4.0 geht in Betrieb

Herzstück der neuen Anlage ist ein kollaborierender Roboter, der gänzlich ohne Schutzeinhausung arbeitet und so direktes Zusammenarbeiten von Mensch und Maschine ermöglicht. Er bietet somit einen enormen Mehrgewinn hinsichtlich Digitalisierung und zukunftsorientierter Aus- und Weiterbildung am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Neumarkt. Gewinnbringend ist vor allem der modulare Aufbau der Industrie 4.0 Anlage. Die Schülern/Studenten können so einzelne Komponenten der Anlage programmieren und schrittweise zu einer Industrie 4.0 Anlage mit Roboter zusammenführen und in Betrieb nehmen.
Im Rahmen eines Studienprojekts wurde eine erste Anwendung programmiert und technisch umgesetzt. Der Roboter ist in der Lage, eine Getränkeflasche selbständig zu öffnen und den Inhalt in ein Glas einzuschenken. Die dafür erforderliche Haltevorrichtung wurde mit Unterstützung des BayernLabs im 3D- Druckverfahren entwickelt.
Das neue Labor konnte mit Unterstützung des Sachaufwandsträgers, dem Landkreises Neumarkt realisiert werden. „Damit haben wir die Chance unsere künftigen Facharbeiter / Führungskräfte in dem Bereich Industrie 4.0 fit zu machen“, so der Landrat Willibald Gailler. In Neumarkt entsteht so ein einmaliges Kompetenzzentrum für Smart Technology und Industrie 4.0.

Drucken E-Mail

Informationen Schulbetrieb "Corona"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Unterricht am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt fällt in allen Schulen (Berufsschule, Wirtschaftsschule und Fachschule) ab Montag, den 16. März 2020, bis zum Sonntag, den 19. April 2020, aus.

Die Auszubildenden müssen während dieser Zeit ihren Ausbildungsbetrieb besuchen.

Schülerinnen und Schüler, die das vollschulische Berufsgrundschuljahr (BGJ/s) im Holz (Schreiner) und Bau (Zimmerer) besuchen, dürfen mindestens bis zum 19.04.2020 kein Praktikum in den Betrieben ableisten.

Alle schulischen Veranstaltungen des Beruflichen Schulzentrums bis 19. April 2020 werden abgesagt. Wir bitte um Verständnis.

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni 2020 nachgeholt. Die industriell-technischen Prüfungen sollen demnach am 16. und 17. Juni 2020 und die kaufmännischen am 18. und 19. Juni 2020 stattfinden. Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, werden ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen.
Die HWK hat alle Zwischen- und Abschlussprüfungen bis zum 19. April.2020 ausgesetzt.
Die Ärztekammer hat alle Zwischenprüfungen (z.B. 01. April 2020) abgesagt. Diese werden in diesem Schuljahr auch nicht zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden.
Die Zahnärztekammer hat die Zwischenprüfung für die Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) vom 22.04.2020 abgesagt. Über einen eventuellen Nachholtermin wird später entschieden.

Die Lehrerinnen und Lehrer des Beruflichen Schulzentrums werden ab Freitag, den 20.3.2020, für ihre Berufe Unterrichtsmaterialien auf der Homepage zum Download bereitstellen oder den Klassen über mebis oder per Mail zur Verfügung stellen, damit wichtige Themen im Selbststudium bearbeitet werden können. Wir bitten, dass diese Information innerhalb der jeweiligen Klassen weiter verbreitet werden.

Zusätzliche Informationen erhalten sie auch auf der Seite des Ministeriums für Unterricht und Kultus unter https://www.km.bayern.de

Wir bitten die Verhaltensregeln zu beachten und soziale Kontakte weitgehenst zu vermeiden (d.h. auch abends und am Wochenende zu Hause bleiben).

 

 

Gewerkschaftsjugend in der Berufsschule (2)

 IMG 0554

Die Berufsschultour der DGB-Jugend ist bundesweit unterwegs. Die jungen Gewerkschafter wollen Auszubildende stärken und ihnen Mut machen – Mut zur Teilhabe. Die eigenen Rechte kennen, wissen was Tarifverträge sind, verstehen wie Wirtschaft und Gesellschaft funktionieren sind wichtige Inhalte der beruflichen Bildung. 

Am 04. März kam die DGB-Jugend deshalb bei uns an der Berufsschule in Neumarkt vorbei. Dabei stand in der Pausenhalle ein Infostand und die jungen Gewerkschaftsvertreter besuchten einen ganzen Tag verschiedene Klassen aus unterschiedlichen Fachbereichen. Die Ziele ihres Besuchs waren:

  • junge ArbeitnehmerInnen vor Ort über ihre Rechte in der Ausbildung zu informieren
  • komplexe Zusammenhänge (Tarifverträge, Mitbestimmung, Interessenvertretung) zu erläutern
  • mit moderne Methoden für Abwechslung im Unterricht zu sorgen
  • Jugendlichen ein Vorbild zu sein, indem die Schüler wahrnehmen sollten, dass sich Jugendliche in ihrem Alter gesellschaftspolitisch egagieren können
  • die Fähigkeit junger ArbeitnehmerInnen zur bewussten Gestaltung der eigenen Arbeits- und Lebenswelt zu schulen, um die Zukunftsfähigkeit der eigenen Region zu stärken
Weiterlesen ...

Neue Referendare der Fachrichtung Wirtschaft

Herzlichen Willkommen am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt
Wir freuen uns über die sechs neuen Referendare der Fachrichtung Wirtschaft, die am 17.02.2020 ihren Vorbereitungsdienst bei uns starteten und wünschen ihnen ein erfolgreiches Jahr.

IMG 0528

OStD Albert Hierl (Schulleiter), StDin Doris Ernsberger (Seminarlehrerin), StRef Julia Kurz, StRef Yasemin Gürel, StRef Greta Kirchner, StRef Christina Jobst, StRef Julia Fischer, StRef Johannes Klug

DIGITAL DAY in der Berufsschule Neumarkt (2)

"In den USA können google und facebook das Wahlergebnis um 10% in eine Richtung verschieben!"

 Intro

mit diesem Zitat von Robert Epstein beschrieb Michael G. Möhnle bei seinem Vortrag mit dem Thema: „Die digitale Revolution: Leben, lernen und arbeiten in einer digitalen Welt“ die sozialkundliche bzw. gesellschaftliche Relevanz des Themas Digitalisierung.

Herr Möhnle war mit Unterstützung der Hanns-Seidel-Stiftung nach Neumarkt gekommen um den Schülern/innen der verschiedenen Fachklassen die technische und gesellschaftliche Relevanz des Jahrhundertthemas „Digitalisierung“ näher zu bringen.

Herr Möhnle, ehemaliger Pressesprecher der EVP-Fraktion (Christdemokraten) und der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament in Straßburg, Luxemburg und Brüssel, inzwischen in München tätig als selbständiger „Media Consultant“, stellte in seinem Vortrag die provokante Frage ob Deutschland die Digitalisierung verschlafen habe um die Frage sofort mit einem klaren „Ja“ selbst zu beantworten. 

Die Digitalisierung ziehe sich durch alle gesellschaftlichen Bereiche und sei nicht mehr aufzuhalten, stellte er fest. In seinem ca. zweistündigen Vortrag ging er auf viele Aspekte der Digitalisierung ein und verstand es die Aufmerksamkeit der Zuhörer aufrecht zu halten. Unterstützt wurden seine Aussagen durch kurze Filmausschnitte zu den jeweiligen Themen. Stichworte hierzu waren:

Weiterlesen ...

Anmeldung Wirtschaftsschule

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

für die Anmeldung an die Wirtschaftsschule (ab 6.Klasse, ab 7. Klasse und 2-stufige ab 10.Klasse) laden Sie sich bitte das Anmeldeformular für die jeweilige Situation herunter (--> Download).

Schicken Sie bitte das ausgefüllte Formular an das Berufliche Schulzentrum Neumarkt, Deininger Weg 82. Sie können das Formular auch in den Briefkasten an der Berufsschule einwerfen.

Möglich ist es auch, das ausgefüllte Formular einzuscannen und an s.bauer(a)berufsschule.com zu schicken.

Interne Evaluation der Fachschule Bautechnik - Energiesparendes Bauen

Die interne Evaluation der Fachschule ist ausgewertet. Die Absolventen waren mit ihrer Fachschulausbildung sehr zufrieden Ø=1,44. Das Kollegium bedankt sich für die erfreuliche und positive Einschätzung. Alle Einzelergebnisse finden Sie unter der Homepage der Fachschule im Bereich Ausbildung.

Gesamtüberblick

Labor für Robotik / Industrie 4.0 geht in Betrieb

Berufliches Schulzentrum Neumarkt stellt die Weichen für die Zukunft!

Sichtlich stolz und mit viel Freude haben Landrat Willibald Gailler und Schulleiter Albert Hierl, OStD das Labor für Robotik / Industrie 4.0 am Beruflichen Schulzentrum in Neumarkt offiziell in Betrieb genommen.
Die digitale Transformation industrieller Fertigungsprozesse ist in dem neuen Hightech Labor für Robotik und Industrie 4.0 bestens gelungen. Die Studenten der Technikerschule und auch die Berufsschüler haben hier die Möglichkeit, sich in diese Technik der Zukunft einzuarbeiten.
„Robotik und Industrie 4.0 wird hier erfahrbar gemacht“, so der Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums OStD Albert Hierl. Landrat Willibald Gailler hat im Beisein zahlreicher Ehrengäste das Labor offiziell übergeben. Das Labor ist mit einem modernen Roboter und einer intelligenten Fertigungsstraße ausgestattet. Gefördert wurde es im Rahmen des Förderprogramms „Exzellenzzentrum für Berufliche Schulen“ mit ca. 125 000 € vom Freistaat Bayern.

  • IMG_0069
  • IMG_0077
  • IMG_0086
  • IMG_0099
  • IMG_0101
  • IMG_0107

Weiterlesen ...

Informationen Schulbetrieb "Corona"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Unterricht am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt an der Außenstelle in Mühlbach fällt ab Montag, den 16.März 2020, bis zum Sonntag, den 19.April 2020, aus.

Die Auszubildenden müssen während dieser Zeit ihren Ausbildungsbetrieb besuchen.

Alle schulischen Veranstaltungen des Beruflichen Schulzentrums bis 19.April 2020 werden abgesagt. Wir bitte um Verständnis.

Die Lehrerinnen und Lehrer des Beruflichen Schulzentrums werden ab Freitag, den 20.3.2020, für ihre Berufe Unterrichtsmaterialien auf der Homepage zum Download bereitstellen, damit wichtige Themen im Selbststudium bearbeitet werden können. Wir bitten, dass diese Information innerhalb der jeweiligen Klassen weiter verbreitet werden.

Zusätzliche Informationen erhalten sie auch auf der Seite des Ministeriums für Unterricht und Kultus unter https://www.km.bayern.de

Wir bitten die Verhaltensregeln zu beachten und soziale Kontakte weitgehenst zu vermeiden (d.h. auch abends und am Wochenende zu Hause bleiben).