Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Weihnachtsmarkt 2015 im Beruflichen Schulzentrum

 IMG 2386red

 Weihnachtsbasar für den guten Zweck

Weihnachtsbasar vom 14. Dezember bis 18. Dezember 2015

Die Erfolgsgeschichte „Weihnachtsbasar“ des Beruflichen Schulzentrums Neumarkt ging vor den Weihnachtsferien in eine neue Runde.

Der Weihnachtsbasar ist dabei aber kein Selbstläufer. Wie jedes Jahr bedarf es einer großen Kraftanstrengung um die Organisation zu stemmen und die Ideen umzusetzen.

Stellvertretend darf hier sicherlich Frau Ernsberger genannt werden, die die Koordination des Basars in bewährter Weise und mit viel persönlichem Einsatz meisterte.

Dazu gab es folgende Standbetreuung:

Montag: Klasse KFR 10 mit Frau Ernsberger und Frau Luyken

Dienstag: Klasse WIN 11a mit Frau Bucher und Frau Ernsberger

Mittwoch: Klasse GAH 11: mit Frau Reil und Frau Luyken

Donnerstag: Klasse WEH 11c mit Frau Vogl und Frau Ernsberger

Freitag: Klasse WEH 10b mit Frau Breunig und Frau Ernsberger

Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder die bewährten Elemente, wie die große Tombola, das legendäre Würstchengrillen unter dem „strengen“ Regiment des Obergrillmeisters Alois Kölbl und diverse Stände mit weihnachtlichen Köstlichkeiten. So waren selbstgemachte Pizzabrötchen, Punschcreationen (0,00 ) und eine große Kuchentheke, bestückt mit selbstgebackenen Kuchen aus elterlichen Küchen, wesentlicher Teil der „Genussmeile“.

Außerdem gab es täglich Tagessprecherwraps unter Leitung von Frau Michl. Auch die notwendigen hauswirtschaftlichen Arbeiten im Hintergrund wurden von den Schülern toll gemeistert.

 
  • IMG_2382a
  • IMG_2384a
  • IMG_2385a
  • IMG_2387a
  • IMG_2396a

Doch der Basar lebt auch von frischen, originellen Einfällen der jeweiligen Schülergenerationen: In diesem Jahr waren das sicher das „Masskrugrutschn“ der Klasse AGS 10 mit Unterstützung durch Herrn Fuchs (siehe Extrabericht) und der Verkauf von selber hergestellten Backmischungen durch die JOA-Klasse mit Unterstützung durch Frau Wildfeuer und Frau Breunig.

Kreative Unikate der Zimmerer von Frau Lang und Herrn Graser und der Schreiner von Herrn Friedl und Herrn Eben, die man zwischen dem 14. und dem 18. Dezember erstehen konnte, gaben unserem Weihnachtsmarkt eine exklusive Note und trugen zum tollen finanziellen Gesamterlös dieser fünf weihnachtlichen Tage bei.

Der kulinarische Renner dieser Woche waren aber sicher die mit Bananen belegten und mit Nussnougatcreme bestrichenen Waffeln. Kalorienzahl unbekannt –bestimmt im hohen dreistelligen Bereich !

Entscheidend ist, dass viele mit im Boot sind, Schüler, Lehrer, Hausmeister, Sponsoren, Firmen und Schulleitung sind verlässliche Unterstützer seit Jahren.

So wird die große Tombola seit Jahren von ausbildenden Betrieben und dem Förderverein der Schule mit Sachpreisen bestückt.

Als ersten Preis gab es, neben weiteren 300 Einzelpreisen, in diesem Jahr einen Fernseher zu gewinnen – auch den zweiten Preis, einen Tablet-PC und den dritten Preis, einen Reisetrolley konnte man mit einem Einsatz von 50 Cent sein eigen nennen.

Ganz nebenbei bedeutet Vorbereitung und Durchführung des Basars für die Schüler auch einen Gewinn an Fertigkeiten. Im Vordergrund steht jedoch, dass es Ehrensache ist, mit dem Engagement einen Beitrag zu leisten für Menschen und Tiere, denen es nicht so gut geht.

Geplant ist fast den gesamten Erlös von über 3.000,00 € wieder an soziale Projekte zu spenden. So soll das Kinderhospiz im Allgäu einen Teil des Geldes bekommen, aber auch bedürftige Familien im Landkreis sollen unterstützt werden. Als Novum soll in diesem Jahr ein kleiner Betrag an ein Tierheim gespendet werden – ein Gedanke, der den Wert aller Lebewesen in den Vordergrund rücken möchte.

Herzlichen Dank allen Beteiligten und Gönnern des Weihnachtsmarktes 2015 für Ihren tollen Einsatz!

Trappe

Förderverein Berufliches Schulzentrum

Drucken E-Mail

"Alle Jahre wieder ..."

Weihnachtsmarkt am Beruflichen Schulzentrum

Noch bis zum 18.12.2015 findet am Beruflichen Schulzentrum der 7. Weihnachtsbasar statt.
Selbstgemachtes von den Schreinern und Zimmerern locken schon seit Montag zahlreiche Besucher in den Deininger Weg.
So manches Weihnachtsgeschenk wurde noch erworben.
In der Tombola wurden 300 Preise, die von Ausbildungsbetrieben und dem Förderverein gesponsert wurden, verlost.
Der Erlös des Basars wird auch heuer wieder gespendet. Bisher konnten in den vergangenen Jahren bereits über 20.000,00 € an
Hilfsorganisationen überwiesen werden.

  • 7D__3663
  • 7D__3666
  • 7D__3674
  • 7D__3697
  • 7D__3702
  • 7D__3713
  • 7D__3725
  • 7D__3730
  • 7D__3732
  • 7D__3742
  • 7D__3748
  • 7D__3752
  • 7D__3771
  • 7D__3775
  • 7D__3787

 

 

Drucken E-Mail

Informationstag zum Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin

Zahlreiche Interessierte informierten sich über die Ausbildung zum Landwirt

Am Samstag, den 21.11. fand am landwirtschaftlichen Betrieb Georg Guttenberger in Niederhofen/Pilsach die Informationsveranstaltung für die zukünftigen Schüler des BGJ-Agrarwirtschaft statt. Herr Leit. Forstdirektor Harald Gebhardt vom Amt für Landwirtschaft und Forsten und Herr OStD Albert Hierl vom BSZ-Neumarkt begrüßten die zahlreich erschienenen Schüler mit ihren Eltern.

Herr Georg Guttenberger, der seit Jahren auch nebenberufliche Lehrkraft für den Fachpraxistag der BGJ-Schüler ist, erklärte seinen Betrieb sowie die in Kooperation mit Herrn Matthias Kraus betriebene Biogasanlage.

Im Anschluss an die Betriebsvorstellung sprach der BGJ-Schüler Georg Urban aus Litzlohe über die Ausbildung. Er betonte dabei, dass die richtige Einstellung und die Liebe zum Beruf entscheidend sein sollten. Er wies auch darauf hin, dass sich die jungen Leute rechtzeigig um einen guten Ausbildungsplatz (nach dem BGJ) umschauen sollten.

Der Leiter des BGJ Agrar, Herr StD Walter Janka und Bildungsberater LA Hermann Bolz stellten den genauen Ablauf der Ausbildung vor. Jeder, der Interesse an dem Beruf hat, ist herzlich willkommen und jeder wird sicherlich auch nach seiner Ausbildung einen sicheren, zukunftsfähigen Arbeitsplatz finden, denn Landwirte können sich vielfältig fortbilden und sind auch außerhalb der Landwirtschaft gefragt Arbeitskräfte.

Eine Anmeldung zum BGJ kann ab sofort über die Homepage der Berufsschule erfolgen.

Drucken E-Mail

11. Ausbildungsmesse am 14.10.2015

Am Mittwoch war es wieder soweit!

Am Beruflichen Schulzentrum wurde die Aula mit den angrenzenden Werkstätten kurzerhand zum Messebereich umfunktioniert und die insgesamt 11. Ausbildungsmesse eröffnet.

Interessierte konnten sich an über 50 Ständen einen Einblick in die angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten machen. Eindrücke von diesem Tag in Bildern:

  • 5DM36024
  • 5DM36048
  • 5DM36092
  • 5DM36118
  • 5DM36122
  • 5DM36127
  • 5DM36129
  • 5DM36176
  • 5DM36188
  • 5DM36191
  • 5DM36192
  • 5DM36194
  • 5DM36205
  • 5DM36213
  • 5DM36222
  • 5DM36225
  • 5DM36244
  • 5DM36252
  • 5DM36268
  • 5DM36296
  • 7D__3537
  • 7D__3541
  • 7D__3552
  • Ausbildungsmesse

 

 

 

Drucken E-Mail

"Grüne Insel" auf der 11. Ausbildungsmesse

Landwirtinnen und Landwirte gewährten zur 11. Ausbildungsmesse Einblick in ihren zukünftigen Beruf

Unterstützt durch den Bildungsberater Herrn Hermann Bolz vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf, erklärten die Schüler des Berufsgrundschuljahres Agrar, wie ein moderner, praxisorientierter Unterricht aussieht, welche "Grüne Berufe" es insgesamt gibt und wo es Weiterbildungsmöglichkeiten gibt. Die meisten Besucher waren überrascht vom großen Angebot und der Nachfrage nach Fachkräften aus der Grünen Branche.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Entlassfeier zum Halbjahr

Zum Schulhalbjahr 2019/20 wurden am 14.02.2020 insgesamt 293 Schüler hauptsächlich aus der Metall- und Elektrotechnik sowie Bankkaufleute nach ihrer Ausbildung von der Berufsschule verabschiedet.
Eindrücke von der Feier in Bildern: 

  • IMG_0119
  • IMG_0150
  • IMG_0193
  • IMG_0201
  • IMG_0217
  • IMG_0248
  • IMG_0250
  • IMG_0264
  • IMG_0295
  • IMG_0309
  • IMG_0351
  • IMG_0501

Weiterlesen ...

DIGITAL DAY in der Berufsschule Neumarkt (2)

"In den USA können google und facebook das Wahlergebnis um 10% in eine Richtung verschieben!"

 Intro

mit diesem Zitat von Robert Epstein beschrieb Michael G. Möhnle bei seinem Vortrag mit dem Thema: „Die digitale Revolution: Leben, lernen und arbeiten in einer digitalen Welt“ die sozialkundliche bzw. gesellschaftliche Relevanz des Themas Digitalisierung.

Herr Möhnle war mit Unterstützung der Hanns-Seidel-Stiftung nach Neumarkt gekommen um den Schülern/innen der verschiedenen Fachklassen die technische und gesellschaftliche Relevanz des Jahrhundertthemas „Digitalisierung“ näher zu bringen.

Herr Möhnle, ehemaliger Pressesprecher der EVP-Fraktion (Christdemokraten) und der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament in Straßburg, Luxemburg und Brüssel, inzwischen in München tätig als selbständiger „Media Consultant“, stellte in seinem Vortrag die provokante Frage ob Deutschland die Digitalisierung verschlafen habe um die Frage sofort mit einem klaren „Ja“ selbst zu beantworten. 

Die Digitalisierung ziehe sich durch alle gesellschaftlichen Bereiche und sei nicht mehr aufzuhalten, stellte er fest. In seinem ca. zweistündigen Vortrag ging er auf viele Aspekte der Digitalisierung ein und verstand es die Aufmerksamkeit der Zuhörer aufrecht zu halten. Unterstützt wurden seine Aussagen durch kurze Filmausschnitte zu den jeweiligen Themen. Stichworte hierzu waren:

Weiterlesen ...

Erlös des Weihnachtsbasars von 2019 wird gependet

IMG 0113

Gutes tun für Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen und dabei auch für das eigene Wohl sorgen.
Das war wiederum das Motto des 11. fairen und nachhaltigen Weihnachtsbasars des Beruflichen Schulzentrums Neumarkt. Insgesamt konnten nach vier tollen Basartagen 6.630,11 € an Spenden übergeben werden. 
Bedacht wurden: Sindiso e.V., die Neumarkter Brasilien- und Peruhilfe, das Tierheim Neumarkt und natürlich das Kinderhospiz im Allgäu, mit dem wir bereits eine langjährige Verbindung haben. Ein Teil des Erlöses verbleibt an der Schule. Es soll ein neuer Kicker angeschafft werden.
Danken möchten wir ganz herzlich unseren Sponsoren, die den Basar wieder finanziell unterstützt haben oder mit Waren aus ihrem Betrieb die Tombola bereicherten.
Für das Organisationsteam 
StDin Doris Ernsberger

Adventsmarkt am BSZ

Alle Jahre wieder…
… öffnet das Berufliche Schulzentrum für Neugierige und Interessierte seine Pforten zum traditionellen Weihnachtsbasar. Vom 9. bis 12. Dezember können von 9.25 bis 15 Uhr Weihnachtshungrige zahlreiche Weihnachtsgeschenke erwerben, die von fleißigen Weihnachtsazubis – Zimmerern und Metallbauern - in liebevoller Handarbeit hergestellt worden sind. Erstmals wird auch die Lebenshilfe vertreten sein, die unter anderem Geschenke aus Holz und Stoff anbietet, ebenso wie ein Fair Trade Stand, bei dem es Gummibärchen, Schokolade, Taschen, Mäppchen und vieles mehr zu kaufen gibt.

Eine Besonderheit ist in diesem Jahr die Aktion „Second Chance“, bei der alte, unlieb gewordene Gegenstände einen neuen Besitzer suchen und ein Teil des Erlöses an Sindiso e.V. , einem Verein aus Neutraubling, der die Lebensumstände von bedürftigen Witwen und (Waisen-)Kindern in Rabuor/Kisumu in Kenia langfristig verbessert, gespendet wird. Im Rahmen einer gemeinnützigen Tombola, die von großzügigen Spenden der Ausbildungsbetriebe und des Fördervereins mit Preisen gespeist ist, können als Hauptgewinne Fitnessuhren und ein Bürostuhl gewonnen werden. Sämtliche Erträge gehen an das Kinderhospiz im Allgäu.

Für das leibliche Wohl ist an jedem Tag gesorgt. Am Dienstag herrscht auf dem Basar eine besondere musikalische Atmosphäre. Also, kommen Sie vorbei!
Anne Schmid

 Eindrücke vom Weihnachtsmarkt in Bildern:

  • IMG_0002
  • IMG_0015
  • IMG_0036
  • IMG_0045
  • IMG_0051
  • IMG_0058
  • IMG_9866
  • IMG_9868
  • IMG_9872
  • IMG_9875
  • IMG_9877
  • IMG_9881
  • IMG_9883
  • IMG_9884
  • IMG_9886
  • IMG_9887
  • IMG_9890
  • IMG_9893
  • IMG_9894
  • IMG_9897
  • IMG_9898
  • IMG_9899
  • IMG_9901
  • IMG_9902
  • IMG_9906
  • IMG_9908
  • IMG_9909
  • IMG_9916
  • IMG_9929
  • IMG_9932
  • IMG_9950
  • IMG_9952
  • IMG_9955
  • IMG_9975
  • IMG_9981
  • IMG_9983

 

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz im Übungsunternehmen
Die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule finden, dass durch stundenlanges Sitzen auf dem Bürostuhl Rückenprobleme aufgrund von Bewegungsarmut und einseitiger Belastungen bei der Arbeit entstehen können. Auf Dauer kommt der Rücken seiner Aufgabe nicht mehr nach und dann die Person auch ihren Arbeitsaufgaben nicht mehr. Die Gestaltung der Büroarbeitsplätze, der Arbeitsaufgaben und -abläufe sind wichtige Faktoren für einen gesunden Rücken. Bewegung bei der Arbeit und in der Freizeit sind ebenso wesentlich für einen gesunden Rücken.
Deshalb hat uns Herr Christoph Schnetter aus der Physiotherapiepraxis Hiereth das gesunde und richtige Sitzen und Arbeiten an Büroarbeitsplätzen ausführlich erklärt und gezeigt. Eingegangen wurde auf die Anatomie des Menschen und die Auswirkungen, wenn wir uns am Büroarbeitsplatz nicht richtig hinsetzen. Sitzhilfen, wie ein Ballkissen oder eine Fußauflage können helfen, die richtige Sitzposition einzunehmen. Auch Handauflagen für die Tastatur und eine Handauflage für die Maus können hilfreich sein. Solche Hilfsmittel können die Schülerinnen und Schüler des Übungsunternehmens täglich benutzen und ausprobieren. Abschließend lernten die Jugendlichen einige Bewegungsübungen, die sie in den „Büroalltag“ einbauen können, um Rückenbeschwerden vorzubeugen.

6 Gruppe

 

 

Interne Evaluation der Fachschule Bautechnik - Energiesparendes Bauen

Die interne Evaluation der Fachschule ist ausgewertet. Die Absolventen waren mit ihrer Fachschulausbildung sehr zufrieden Ø=1,44. Das Kollegium bedankt sich für die erfreuliche und positive Einschätzung. Alle Einzelergebnisse finden Sie unter der Homepage der Fachschule im Bereich Ausbildung.

Gesamtüberblick

Labor für Robotik / Industrie 4.0 geht in Betrieb

Berufliches Schulzentrum Neumarkt stellt die Weichen für die Zukunft!

Sichtlich stolz und mit viel Freude haben Landrat Willibald Gailler und Schulleiter Albert Hierl, OStD das Labor für Robotik / Industrie 4.0 am Beruflichen Schulzentrum in Neumarkt offiziell in Betrieb genommen.
Die digitale Transformation industrieller Fertigungsprozesse ist in dem neuen Hightech Labor für Robotik und Industrie 4.0 bestens gelungen. Die Studenten der Technikerschule und auch die Berufsschüler haben hier die Möglichkeit, sich in diese Technik der Zukunft einzuarbeiten.
„Robotik und Industrie 4.0 wird hier erfahrbar gemacht“, so der Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums OStD Albert Hierl. Landrat Willibald Gailler hat im Beisein zahlreicher Ehrengäste das Labor offiziell übergeben. Das Labor ist mit einem modernen Roboter und einer intelligenten Fertigungsstraße ausgestattet. Gefördert wurde es im Rahmen des Förderprogramms „Exzellenzzentrum für Berufliche Schulen“ mit ca. 125 000 € vom Freistaat Bayern.

  • IMG_0069
  • IMG_0077
  • IMG_0086
  • IMG_0099
  • IMG_0101
  • IMG_0107

Weiterlesen ...

Mühlbach- Zeichen gegen Rechts

Tag genau zwei Jahre nach einem rechtsextremen Vorfall an der Außenstelle Mühlbach wurde dem Ausbildungszentrum Mühlbach der Titel „Schule gegen Rassismus-Schule mit Courage“ verliehen. Dies geschah in einem feierlichem Festakt und einer Podiumsdiskussion geleitet von Studienrat Harald Meier.

SOR SMC

Weiterlesen ...